Home Navigationspfeil Grundtvig-Stiftung

Grundtvig-Stiftung

Zur Grundtvig-Stiftung ? Link

Unser zentrales Problem ist die rasende, nicht wieder gut zu machende Umweltzerstörung auf vielen Gebieten. Weil uns keine Zeit bleibt, brauchen wir starke geistige Kräfte, die das Leben sinnlich stärken, die uns deuten, wie wir helfen können, damit es wirklich geschieht und nicht nur gute Absicht bleibt. Dieses Jahrhundert war das Jahrhundert des utopischen Glaubens an Wissenschaft, Technologie und an die Entwicklung der menschlichen Gesellschaft, in der es weder Krieg, Armut noch Krankheit mehr geben wird. Dieser Glaube an die Machbarkeit der Welt ist die Grundlage für die größer werdenden, plötzlichen Katastrophen.

Um dem entgegenzuwirken, haben wir die Grundtvig-Stiftung e.V. gegründet:
Leben lernen.

Tagung der Grundtvig-Stiftung in der Niederlausitz

TAGUNG 'Grundgesetz und Minderheitenrechte - eine notwendige Diskussion in der Bundesrepublik Deutschland' am 6.4.2019 in Senftenberg. Einige Vorträge:
Christoph_Haensel2_220.jpgChristoph Haensel
Grundtvig Stiftung e.V. und
Mitglied des sorbischen Parlaments - Serbski Sejm

- Vortrag

Ulrich_Jochimsen1_220.jpgUlrich Jochimsen
Vorstand Grundtvig-Stiftung e.V.'Grundgesetz und die Lausitz' - Vortrag


Peter_Kroh1_200.jpg
Prof. Peter Kroh: 'Minderheitenrecht ist Men-
schenrecht. Sorbische Denk-
anstöße zur politischen Kultur
in Deutschland und Europa'. Über Jan Skala - Vortrag

Hannes Wilhelm-Kell, von der politischen Vereinigung der Wenden und Sorben und der Region Lausitz: 'Politische Potentiale, rechtlicher Rahmen und die zivilgesellschaftlichen Perspektiven für die Lausitz' - Vortrag - UN-RESOLUTION 61/295 von 2007 über die Rechte von Minderheiten - UN-Resolution. Kay Sobe: über den Verlust der sorbischen Siedlungsgebiete und die Notwendigkeit der Förderung der von der UNESCO als gefährdet gelisteten sorbischen Sprache - Vortrag. Curt Stauss: Grundgesetz und Minderheitenrechte – eine notwendige Diskussion in der Bundesrepublik Deutschland!? - Vortrag;

Sorben und Wenden in der Lausitz wurden seit über tausend Jahren unterdrückt. Der Braunkohletagebau hat ihre Dörfer und ihre Lebensgrundlage zum großen Teil zerstört
- zerstörte Dörfer. Sie haben 2018 ihr eigenes Parlament 'Serbski Sejm' gegründet, um ihre kulturelle Selbständigkeit, ihre Rechte, ihre Selbstbestimmung durchzusetzen.
Tagebau1_600.png
Tagebau2_600.png
 
Zum Vergrößern in die Bilder klicken
Allein der Braunkohletagebau 'Welzow Süd' erstreckt sich über 90 qkm.
- Noch betriebene und stillgelegte Tagebaue Lausitz - und Mitteldeutschland:
Sehr informative, detaillierte Website: - ostkohle.de. Jetzt soll Proschim abgebaggert werden. Nicht wegen der unter dem Ort liegenden Braunkohle, sondern weil das Vattenfall-Nachfolger-Konsortium EPH Auffüllmaterial für die Tagebaugruben benötigt. Proschin erzeugt so viel erneuerbare Energie, dass es umliegende Ortschaften mitversorgen kann.



Dänemark heute - dlf, 20.5.2018

Der nationale Grundtvig und seine Wirkungsgeschichte

Anmerkungen zur Geschichte des Nachbarverhältnisses zwischen Deutschland und Dänemark - tidsskrift.dk

Keine Chance

für das demokratische Konzept meiner Mitstreiter Dr. Matthias Artzt und Ministerdirigent Gerd Gebhart für die Transformation der DDR.

Die Verwandlung des Eigentums
Beutezug Ost - Die Treuhand und die DDR

Der große Ausverkauf

Angeschmiert und abgewickelt: Ein neues Buch fragt nach den Auswirkungen der Treuhand auf ostdeutsche Biografien - TAZ, 16.5.2018

Cargokult






© 2019 Ulrich Jochimsen | powered by CMBasic